how_to_make_lighting_bolts_with_gimp(37) Sprache: Deutsch


Einen Blitz mit GIMP erzeugen

Beschreibung

Vielen Dank an Dani Sahne http://silentsleepers.de.cm/index.php?page=3 für diesen nützlichen Hinweis.

Ein mögliches Ergebnis dieser Vorgehensweise
Ein mögliches Ergebnis dieser Vorgehensweise

  1. Neues, leeres Bild erstellen, e. g. weißer Hintergrund
  2. Eine Blitzförmige Freihand-Auswahl machen
  3. Die Freihandauswahl zu einer abgeschlossenen Form abschließen
  4. Die Auswahl e. g. schwarz färben
  5. Einen relativ starken Gaussian-Blur anwenden (Filters → Blur → Gaussian Blur). Im Test brachte 48 bei 640x480 ein gutes Ergebnis.
  6. Render → Clouds → Difference Clouds
  7. Bei Colors → Levels die Wolken etwas abschwächen. Dieser Schritt ist entscheidend für das Ergebnis – er bestimmt maßgeblich das Aussehen des Blitzes, man kann hier also ruhig lange überlegen.
  8. Colors → Invert
  9. Colors → Color to Alpha – e. g. schwarz
  10. Zum besseren Arbeiten, kann man sich jetzt einen e. g. schwarzen Hintergrundlayer einfügen.
  11. Jetzt den Layer mit dem Blitz einige Male duplizieren, etwa 4 – 8 mal.
  12. Auf jeden Layer Filter → Distorts → iWrap anwenden.
  13. Alle Blitzlayer mergen.
  14. Es kann sein, dass man noch zu viele Wolken sieht, in diesem Fall sollte man von Schritt 7 wieder anfangen oder. Manchmal lohnt es sich dann auch, gleich nocheinmal von Neuem zu beginnen.
  15. Unnötigen Rest wegschneiden.
  16. Letzte Verbleibsel der Wolken elemninieren (falls nötig).
  17. Colors → Colorize: Blitz den Vorlieben entsprechend Einfärben. Hinweis: Dazu muss man eventuelle Hintergrund-Layer mit dem Blitz-Layer mergen. Falls man keinen hat, muss man ihn anlegen und mergen.

Zum Seitenanfang