stne(35) Sprache: Deutsch


Ma_Sys.ma bei STNE

Einführung

Das Ma_Sys.ma beschreibt hier nur die Ma_Sys.ma STNE Taktik, für einen Test dieses Browsergames lesen Sie bitte stne(36). Außerdem baut dieser Artikel darauf auf, dass Sie wissen, worum es sich bei stne_rpg/generator_and_db(33) handelt. Sollten Sie nicht wissen was das ist, ist es empfehlenswert, zuerst die verlinkte Seite zu lesen.

Das Ma_Sys.ma spielt auf dem deutschen Server 4 http://game4.stne.net/, weil dieser zum Zeitpunkt, als das Ma_Sys.ma angefangen hat, das Spiel zu spielen, der neuste Server war. Linux-Fan hat die ID 1164 und spielt unter dem Namen [NK-IMP] Linux-Fan, wobei [NK-IMP] ein STNE-typisches Allianzkürzel ist. Das Ma_Sys.ma ist in STNE als RPG-Firma vertreten und ist gleichzeitig mit einem D5-RPG verbunden. Für weitere Informationen dazu siehe die im Spiel hinterlegten RPG-Informationen.

Die Ma_Sys.ma STNE Taktik beruht auf vollständig autarker Produktion, d h. das Ma_Sys.ma baut keine Kolonien, die (z. B. Deuterium-) Verlust machen, um effizenter (und mehr) Waren zu produzieren. Einzige Ausnahme ist bisher der Planet (2ndT) Ma_Sys.ma 8, der -6 Deuterium macht, wenn man dort Plasma herstellen will. Ein weiterer wichtiger Stützpfeiler der Ma_Sys.ma Taktik bei STNE sind große Lagermöglichkeiten auf den einzelnen Kolonien. Diese senken oft ebenfalls die Produktivität, weil Felder verbraucht werden, ohne dass sie Waren produzieren. Das Ma_Sys.ma ermöglicht es so, dass die einzelnen Planeten voneinander unabhängig existieren können. Insbesondere die Lava- und Eisplaneten des Ma_Sys.ma haben große Lagermöglichkeiten.

Im Folgenden beschreibt das Ma_Sys.ma die Planeten, die es bei STNE hat (bzw. geplant hat.) Das 2ndT im Namen steht für 2nd try also zweiter Versuch. Alle 2ndT Planeten wurden bereits zum zweiten Mal aufgebaut und neu geplant, um aus den Fehlern der Vorversionen zu lernen.

Klasse M: 2ndT Ma_Sys.ma 1

Der Klasse M Planet des Ma_Sys.ma ist zur Produktion von Photonen-, Nemesis- und Polarontropedos geeignet. Er arbeitet selbstverständlich autark und verfügt über genügend Lagerraum, damit man die Produktion nur selten abholen muss.

2ndT Ma\_Sys.ma 1
2ndT Ma_Sys.ma 1

Klasse D: 2ndT Ma_Sys.ma 2

Auf der ursprünglich zweiten Ma_Sys.ma Kolonie wird 6 Dilithium pro Tick hergestellt. Dies war bisher zusammen mit kleinen Nebenproduktionen auf Ma_Sys.ma 1 immer ausreichend, um das eine oder andere Schiff zu ersteigern. Allerdings kann man mit dieser kleinen Prodkution nicht allzu oft Schiffe ergattern. Man muss also eine Weile sparen. Das Bild unten zeigt den Asteroid in der zweiten Version, die über ausreichend Verteidigung verfügt, um zumindest schwache Gelegenheitsdiebe abzuschrecken oder zu verjagen.

2ndT Ma\_Sys.ma 2
2ndT Ma_Sys.ma 2

Klasse G: Ma_Sys.ma 3

Der Planet Ma_Sys.ma 3 wurde im neuen Gebiet noch nicht wieder aufgebaut, weil keine Wüstenplaneten mehr frei waren, weshalb hier keine Abbidlung steht. Auf Ma_Sys.ma 3 wurde nur etwas Tritanium und ansonsten Lagerraum und Verteidiung hergestellt.

Tatsächlich ist der Aufbau von Ma_Sys.ma 3 so veraltet, dass er nicht wieder aufgebaut werden wird.

Ma\_Sys.ma 3: Heute nur noch von historischem Interesse
Ma_Sys.ma 3: Heute nur noch von historischem Interesse

Klasse L: 2ndT Ma_Sys.ma 4

Auf diesem Planeten werden diverse Rohstoffe hergestellt, sodass eine gute Grundversorgung von Dilithium, Sorium, Plasma und Iso-Chips entsteht. Dass nur ein Iso-Chip hergestellt wird hat folgenden Grund:

Es ist klar, dass man mit einem Iso-Chip nur sehr langsam in der Forschung voran kommen kann. Manche Forschungen benötigen jedoch sehr viele Iso-Chips, sodass sie sich auf dem für Forschung vorgesehenen Ma_Sys.ma Planeten nicht erforschen lassen. Ein Beispiel wäre z. B. das große Subraumportal, für das man 1500 Iso-Chips benötigt. Diese lassen sich auf dem Ma_Sys.ma Forschungsplaneten nicht lagern.

2ndT Ma\_Sys.ma 4
2ndT Ma_Sys.ma 4

Klasse N: 2ndT Ma_Sys.ma 5

Das Ma_Sys.ma hat zum Herstellen von Baumaterial einen speziellen Planeten, der 60 Baumaterial pro Tick herstellt und eine Werft bereitstellt. Viele sagen, es sei sinnlos einen extra Baumaterialplaneten zu bauen. Allerdings ermöglicht der Planet eine große Überproduktion, die gegen wertvolle Credits verkauft werden kann. Will man teurere Waren (z B. Sorium) gegen Credits verkaufen, ist man immer davon abhängig, dass es gerade Leute gibt, die diese Ware auch brauchen – sonst findet man keine Abnehmer. Bei Baumaterial hat man dieses Problem nicht, denn es gibt immmer Spieler, die sich im Aufbau befinden und die deshalb Baumaterial brauchen. Auch schon ausgebaute Spieler brauchen manchmal Baumaterial, weil sie selbst oft nicht genügend herstellen. Üblich sind 20 Baumaterial – manche Spieler stellen aber auch nur 10 pro Tick her.

2ndT Ma\_Sys.ma 5
2ndT Ma_Sys.ma 5

Klasse DD: 2ndT Ma_Sys.ma 6

Der große Asteroid des Ma_Sys.ma stellt 20 Duranium pro Tick her und hat genügend Lagerraum für die Produktion. Der Asteroid hat keine Verteidigung. Wegen des unkomplizierten und nützlichen Aufbaus, überlegt das Ma_Sys.ma, ob man diesen Asteroid nicht vielleicht zweimal bauen sollte.

2ndT Ma\_Sys.ma 6
2ndT Ma_Sys.ma 6

Klasse N: 2ndT Ma_Sys.ma 7

Dieser Planet ist der Ma_Sys.ma Forschungsplanet. Er stellt 6 Iso-Chips pro Tick her und damit nur ungefär die Hälfte von einem gut ausgebauten, mit Verlust (nicht-autark) betriebenen Wüstenplaneten. Dafür ist der Planet bis auf das Verwenden und Abtransportieren der Iso-Chips völlig wartungsfrei (wie alle anderen Ma_Sys.ma Planeten) und hat noch ein freies Feld für zusätzliche Erweiterungen. Es wurde noch nicht beschlossen, was dort hinkommen soll.

2ndT Ma\_Sys.ma 7
2ndT Ma_Sys.ma 7

Klasse La: 2ndT Ma_Sys.ma 8

Ma_Sys.ma 8 ist der neue Standort der Ma_Sys.ma Zentrale (Flottenbasis, an der sich gerne viele Ma_Sys.ma Schiffe sammeln). Dadurch sind hier Verteidigungs- und Lagermöglichkeiten besonders ausgeprägt. Der Planet stellt, wie der alte Ma_Sys.ma 3, Tritanium her und kann außerdem unter Verlust Plasma und wertvolle Torpedos herstellen, die sich mit dem eingebauten Torpdeogschütz verschießen lassen.

2ndT Ma\_Sys.ma 8
2ndT Ma_Sys.ma 8

Klasse DD: 2ndT Ma_Sys.ma 9

Auf dem Asteroiden wird vor Allem Antimaterie hergestellt. Da dabei aber noch viele Felder freibleiben, wurden diese für Verteiditungs- und Lagermöglichkeiten genutzt. Nebenbei wird noch ein Dilithium pro Tick hergestellt.

2ndT Ma\_Sys.ma 9
2ndT Ma_Sys.ma 9

Klasse L: 2ndT Ma_Sys.ma 10

Im Zuge der letztlich vorgenommenen Umstellung, nach der das Fliegen nur noch mit Warpkernen sinvoll ist und nicht mehr wirlich, wie früher, ohne den Warpkern erfolgen kann, war es nötig weitere Planeten für die Treibstoffherstellung in Form von Antimaterie und Dilithium zu bauen. Der Eisplanet erfüllt diese Bedingung und hat – wie auch Ma_Sys.ma 6 – noch einen Erweiterungsplatz für eine zusätzliche Verteidigungsanlage frei. Auch dieser Planet verfügt über gute Lagermöglichkeiten, sodass auch eine längere Zeit nicht benötigte Produktion gelagert werden kann.

2ndT Ma\_Sys.ma 10
2ndT Ma_Sys.ma 10

Klasse J: 2ndT Ma_Sys.ma 11

Ma_Sys.ma 11 ist ein reiner Lagerplanet, der mit einer sehr ordentlichen Verteidigungsanlage ausgestattet ist und damit die gelagerten Ressourcen gut verteidigen kann. Der Lagerplanet wurde beim Bau eines Schiffes der Atria Klasse notwendig um die große Menge nötiger Ressourcen aufzunehmen. Kein vorheriger Ma_Sys.ma Planet war dazu im Stande.

2ndT Ma\_Sys.ma 11
2ndT Ma_Sys.ma 11

Klasse L: Ma_Sys.ma 12

Ma_Sys.ma 12 ist ein spezieller Eisplanet, auf dem nur Plasma hergestellt wird. Ziel ist es, Plasma in großem Stil herzustellen, um bei Versteigerungen mitbieten zu können. Es gibt noch eine zweite Variante des Planten, bei der man weniger Lager und keine Verteidigung hat, als bei der in hier dargestellten, diese wurde jedoch nicht vom Ma_Sys.ma selbst entwickelt.

Ma\_Sys.ma 12
Ma_Sys.ma 12

Klasse DE: Ma_Sys.ma 13

Auf diesem Eisasteroiden wird Sorium hergestellt und Lagerplatz zur Verfügung gestellt.

Ma\_Sys.ma 13
Ma_Sys.ma 13


Zum Seitenanfang