recommended_file_formats(35) Sprache: Deutsch


Ma_Sys.ma empfohlene Dateiformate

Übersicht

Die im Folgenden beschriebenen Formate decken eine große Vielfalt an Datentypen ab und sind laut Ma_Sys.ma Ansicht besonders gut für das Ablegen von den jeweiligen Datentypen geeignet. Wenn man mit nicht frei verfügbaren Formaten arbeitet, ist es unter Umständen sinvoll, zusäztlich zu den Quelldateien noch einen Export in eines der hier genannten Formate anzulegen. Dabei ist die Wahl der Formate aber grundsätzlich auch eine persönliche Entscheidung: z. B. ist die Ma_Sys.ma Idee, TGA als unkomprimiertes Bildformat zu verwenden, nicht besonders begründet – Viele werden TIFF bevorzugen (Das Ma_Sys.ma verwendet TGA aus Gewohnheit und weil Descent 3 Screenshots in TGA gespeichert werden).

Zur besseren Übersicht wurden alle Dateinamenserweiterungen großgeschrieben. Das Ma_Sys.ma schreibt Dateinamen grundsätzlich komplett (inklusive Erweiterung) klein und verwendet keine Leerzeichen in selbst erstellten Dateien (eine Ausname sind hier die von Eclipse erzeugten Projektordner – diese entsprechen genau dem Projektnamen und enthalten daher Leerzeichen). Bei Fremddateienen werden Leerzeichen manchmal geduldet. Makefile, README.txt, LICENSE.txt und die erwähnten Eclipse-Projekte, sind die einzigen Ausnamen der Kleinschreibungspflicht.

Alle Ma_Sys.ma Dateien werden grundsätzlich so geschrieben, dass die Tabbreite bei der Anzeige niemals ein inkonsistentes Layout ergibt. Der Leerzeichenfehler (fehlerhafte Einrückung, schon bei einem falsch gesetzten, sichtbaren Leerzeichen) ist einer der schlimmsten Schreibfehler in Quelltexten und wird umgehend behoben. So etwas sollte nie passieren (ein Leerzeichen zu viel in der fünften Zeile):

#!/bin/sh
echo When in the course
echo of human events
 echo it becomes necessary
echo for one people...

Diese Regelungen haben sich bisher sehr gut bewährt und ermöglichen die Verwaltung der vielen Ma_Sys.ma Dateien.

Bilder und Grafiken

TGA
Unkomprimierte Bitmaps aller Arten. Wurde auch für Scans verwendet.
PNG
Exportierte Bitmaps für Webseiten und LaTeX Dokumente Neuerdings wird Indexed-PNG mit 8 Farben für Scans verwendet.
XCF
Bitmap Quelltexte, das GIMP Format
SVG
Vektorgrafiken aller Art
PDF
Vektorgrafiken zum Einbauen in LaTeX Dokumente
JPG
Ausschließlich Fotos und extrem hoch Aufgelöstes bei stärkerer Kompression

Weitere Medien

WAV
Rohdaten/Unkomprimiert
MP3
Export für Player ohne OGG Unterstützung.
OGG
Bevorzugtes, komprimiertes Audio- und Videoformat
OGV
OGG Video (Erweiterung OGG bevorzugt).

Quelltexte und Informationen

Quelltexte
ASCII oder UTF-8, kein ISO-8859-1, Extension weitgehend egal, sollte sich an die gängige Benennung halten.
PDF
Ausgabeformat, Export, (Konvertierte) Fremddaten
TEX
Längere Dokumente für den Druck, Ausdrucke, Präsentationen
TXT
Zuordnungen (z. B. z.txt), Beschreibungen, die nicht ausgedruckt werden sollen (z. B. README.txt) oder kurze Anleitungen). Wird mittlerweile durch D5I ersetzt.
ODT
Editierbare Fremddaten, für eigene Erzeugung obsolet. (gilt ähnlich auch für alle anderne Openoffice Formate außer ODS)
ODS
Dynamische Tabellenkalkulation
CSV
Statische Tabellen (Separatoren: Komma, Semikolon oder Tab)
XHTML
Statische Webseiten (HTML obsolet bzw. Fremdinformationen)
PHP
Dynamische Webseiten
XML
Komplexe Einstellungen, Daten von speziellen Programmen, Datenbankexporte, als Datenformat zum direkten Anzeigen obsolet
INI, CONF
Einfache Zuordnungen im Textformat, die von Programmen ausgewertet werden sollen.
DAT
Obsoletes Format für Einstellungen in Binärformaten
DAT oder SAV
Binäre Spielstände (bei freiwählbarer Dateiendung, ansonsten das vorgegebene Format)
Keine Erweiterungen
Quelltexte, insbesondere Scripte und Makefile.
SH
Shellscript zum Aufruf aus einem Ordner, nicht zur Installation (Bash oder POSIX-Shell)
BAT
Windows Batchdatei
SQL
SQL-Datenbankexport bzw. gesammelte Kommandos
MA
Ehemals Format für alles, dann nur noch für Notizen in einem klar definierten Textformat verwendet, welches auch für Readme-Dateien verwendet wurde. Vgl: the_masysma_note_file_format(32). Mittlerweile wieder obsolet.
D5I
Kann auch unter README.txt zu finden sein: Das Ma_Sys.ma Informationsformat, welches für alle digital zu nutzenden Informationen verwendet wird. Es ist in d5man/format(32) genau beschrieben.

Archivformate und Dateisysteme

BIN
Isolinux, Unspezifizierte Binärdaten (z. B. Imageteile)
IMG
Image für nicht-optische Medien, kann auch beschreibbar sein
ISO
Image für optische Medien, readonly
TAR
Unkomprimiert, Container für alles Zusammenfassungswürdige
GZ
Einzeldateien/TGZ, große, normal komprimierte Dateien
7Z
Transportformat, maximale Kompression mit MDVL 7z_ma
CXE
CPIO XZ Encrypted, das jmbb(32) Datenformat.

Weitere

Descent
ORF (Raum), D3L (Level), MN3 (Package), OGF (Textur), OAF (Animation)
Oblivion-Mods
ESP (Mod), ESM (Master), BSA (Bethesda Archive)

Zum Seitenanfang