radio(35) Sprache: Deutsch


Über das ideale Radio

Idee

Das Ma_Sys.ma Radio soll im Grunde ein Weltempfänger aus Metall sein, der aber noch einige weitere Funktionen haben soll. Es soll die gängigen Frequenzbänder, sowie DAB und DAB+ empfangen und eine eingebaute Uhr haben. Der Lautsprecher soll eine sehr gute Qualtität haben, ebenso wie der 3,5 mm Köpfhörerausgang. An der Frontseite sollen sich der Lautsprecher, eine Frequenz und Uhrzeitanzeige, ein An/Aus Schalter, ein Frequenzbandwahlschalter, ein Lautstärkeregler, zwei Potenziometer zum Einstellen der Frequenz und eine Feststelltaste gegen versehentliches Verstellen der Frequenz befinden. Das Display zeigt die Frequenz, die Uhr und die eingestellte Lautstärke, sowie die Empfangsqualität. Das LC-Display wird schwach gelb hintergrundbeleuchtet und ist bei deaktivierter Hintergrundbeleuchtung schwarz-weiß, es kann auch RDS Daten anzeigen.

An der Oberseite sollen sich eine Antenne und eine gute Solarzelle befinden. Auf der rechten Seite soll es einen CF Kartenslot, einen Kopfhöreranschluss und ein Netzteileingang geben. Von der CF Karte können MP3 Dateien abgespielt werden, wenn man das Band CF wählt.

Auf der Rückseite sollen sich Audioausgänge, Lichtwellenleiteranschlüsse, eine Netzwerkbuchse, ein Antennenanschluss, ein Fernsteueranschluss (für eine Fernbedienung) und ein Batterien und Akkufach sowie Regler für Bass und Höhen befinden. Außerdem soll es einen Umschalter zwischen Akkubetrieb, Batteriebetrieb geben und daneben einen Schalter, der Laden aktiviert oder deaktiviert. Die Anschlüsse und das Batteriefach sollen hinter zwei stabilen Klappen liegen, damit sie auch beim Außeneinsatz nicht schmutzig werden bzw. verstauben.

Das Radio soll zwei Batteriefächer haben: Eines für Akkus, die die Solarzelle auch aufladen kann. Dabei sind nur NiMh Akkus möglich. Das zweite Batteriefach soll für Batterien oder Ersatzakkus sein, die benutzt werden können sollen, wenn die Akkus leer sind.

Im Radio befinden sich noch eine Ersatzantenne und eine CF Karte, auf der die Standardeinstellungen gespeichert sind. Diese sollen sich mit passenden Dateien auf der externen CF Karte aber einfach überschreiben lassen, solange diese eingesteckt ist.

Fiktion und Wirklichkeit

Viele der in dieser Idee beschriebenen Funktionen finden sich schon bei einem real erhältlichen Gerät, nämlich dem DPR-17.


Zum Seitenanfang