mazentral/7(33) Sprache: Deutsch


Ma_Zentral 7

Beschreibung

Ma_Zentral 7 war das letze Ma_Zentral, welches keine benutzerdefinierten Einstellungen erlaubte, wie die Vergleichstabelle in mazentral/overview(33) zeigt. Es gab erstmals Tabs für verschiedene Betriebssysteme und einen (wenn auch von Sun abgeschriebenen) Speichermonitor für die JVM. Das Programm konnte nur im Zusammenhang mit einer passenden Ma_Zentral 7 DVD benutzt werden, auf der alle Windows-Programme vorhanden waren. Wie auch bei Ma_Zentral 2 gab es hier einen nutzlosen Splash-Screen, den man aber über den Parameter -nosplash deaktivieren konnte, was beim Start über ein spezielles kleines Startprogramm verwendet wurde.

Ma_Zentral 7 war sehr farbenfroh und hatte ein zusätzliches Tab, auf dem man eine MOTD (Message of the Day) o. Ä. speichern konnte. Zusätzlich unterstützte Ma_Zentral 7 erstmals das Umschalten von verschiedenen Look and Feels.

Die Ma_Zentral 7 DVD wurde sehr lange Zeit in der Schule eingesetzt und mittlerweile von einer Ma_Zentral 11 DVD abgelöst.

Zusätzlich gab es ein (relativ schlechtes) Installationsprogramm zu Ma_Zentral 7, welches im Prinzip einfach die Daten von der DVD in einen festgelegten Ordner kopierte, von dem aus man Ma_Zentral 7 dann starten konnte.

Ma\_Zentral 7 Hauptfenster mit vielen Farben
Ma_Zentral 7 Hauptfenster mit vielen Farben

Einflüsse

Im Zusammenhang mit Ma_Zentral 7 kann man erstmals den Namen Ma_Sys.ma feststellen. Außerdem wurde erstmalig die .ma-Endung für Dateien verwendet, damals jedoch noch komplett undefiniert und nicht gewinnbringend.

Vergleiche dazu auch: masysma(31) und the_masysma_note_file_format(32).

Elsch EXE

Etwa zur gleichen Zeit wie Ma_Zentral 7 ist auch die Elsch EXE erwähnenswert. Elsch EXE sollte ein Programm sein, welches anders als Ma_Zentral nicht alle Programme unter einer Oberfläche vereint, sondern alle Programme auf einmal installiert. Dabei wurden nur wenige Schritte über das sequenzielle Aufrufen der Setups hinaus vorgenommen, jedoch dennoch für den damaligen Kenntnisstand hilfreiche Automatisierungsmöglichkeiten geschaffen. Man kann daran auch festmachen, dass zu dieser Zeit beim Ma_Sys.ma Windows XP häufig neuinstalliert oder zwischenzeitlich Linux verwendet wurde, sodass die Elsch EXE sinvoll wurde.

Ein Ähnlicher Versuch wurde später unter Linux unternommen, scheiterte jedoch genau wie die Elsch EXE. Vergliche dazu auch: mdvl/history(32).


Zum Seitenanfang