bruteforce(33) Sprache: Deutsch


Bruteforce Programme

----------------------------------------------------------------------[ Meta ]--

name		bruteforce
section		33
description	Bruteforce Programme
tags		programs java benchmark
encoding	utf8
compliance	public
lang		de
attachments	screenshot.png
creation	2014/08/09 00:54:20
version		1.0.0.0
download	all
dlink		http://k007.kiwi6.com/hotlink/syonxersyz/bruteforce.7z
ddescr		Brute Force
dsize		45
dver		(alle)
dchcksm		e435c8ce55977b551e75d94801f34ee6418e5cdfe81503d883f253f82d2595a7
copyright	Copyright (c) 2014 Ma_Sys.ma.
		For further info send an e-mail to Ma_Sys.ma@web.de.

-----------------------------------------------------------------[ Übersicht ]--

Broute Force ermöglichte das Errechnen von Passwortkombinationen. Das Programm
war recht langsam und hatte keine richtige Möglichkeit, die Passwörter
tatsächlich auszuprobieren, indem es sie z.\,B. in eine Eingabemaske eintrug.
Zusätzlich konnte das Programm auch mehrere Threads erzeugen, um beliebig viele
Prozessoren auszulasten.

--------------------------------------------------------------[ Bruteforce 1 ]--

In der ersten Version konnte ein "`Alphabet"' ausgewählt werden (z.\,B. A-Z,
1-F, ö.\,Ä.), um anzugeben, welche Zeichen durchprobiert werden sollten.
Außerdem zeigte das Programm unter Linux den Fortschritt in einer weißen Zeile
an.

{\img{screenshot.png}{Brute Force 1 unter Linux}}

--------------------------------------------------------------[ Bruteforce 3 ]--

Der Versionssprung kam dadurch zu Stande, dass der Quelltext von Broute Force
1.1 `BrouteForce2.java` hieß. Deshalb wurde diese Version `BrouteForce3.java`
genannt, weshalb auch in der Versionsangabe "`Version 3.0"' steht.

Anstatt einer kompletten Neuentwicklung handelte es sich um eine
Weiterentwicklung des alten Konzeptes, dass man ein Array verwendet, um eine
Kombination abzubilden, die dann erst in eine Zeichenkette konvertiert wird. Ob
dies tatsächlich der schnellste Ansatz war, wurde noch nicht getestet --
zumindest funktionierte er.

Als Neuerung bot das Programm jetzt mehr Funktionen zum Thema Benchmark an und
verzichtete auf Optionen wie das Schreiben der Ausgabe in eine Datei. Deshalb
gab es auch ein Diagramm, welchs anders als bei computer_info(33) aber auch
unter Windows funktionieren sollte und dessen Größe vom Programm beschränkt
wurde.

Um die Betriebssystemkompatibilität noch weiter voranzutreiben, gab es jetzt
auch keine weiße Statuszeile mehr, sondern diese wurde nicht mehr vom
Hintergrund hervorgehoben.

Außerdem wurde die Suchweise des Programmes geändert: Einerseits konnte man
jetzt MD5 Summen knacken. Das ging im Test bei bis zu fünf Zeichen relativ
schnell. Andererseits wurde auch das Verteilen auf mehrere Kerne optimiert.
Jeder Thread hatte seine eigene Zählvariable, wordurch die Genauigkeit der
Geschwindigkeitsmessung deutlich stieg, weshalb die Vorversionen auch nicht zur
Geschwindigkeitsmessung zu empfehlen sind.

Man musste jetzt keine Passwortlänge mehr angeben, das Programm versuchte
einfach alle Passwörter (angefangen von nur ein Zeichen Länge immer weiter)
durch und brach erst beim Ergebnis ab. Dadurch wurde auch das System geändert,
nach dem die Threads arbeiteten: Vorher war ein Thread jeweils für einen
Teilbereich zuständig (bei Buchstaben von a bis z waren daher maximal 26 Kerne
auslastbar). Mit dem neuen Programm wurden unterschiedliche Passwortlängen auf
die Kerne verteilt. Immer wenn einer der Threads fertig war, "`holte"' er sich
bei der Hauptklasse eine neue Passwortlänge, die er in Angriff nehmen sollte.
Dadurch fing das Programm bei vier Kernen an, gleichzeitig nach Passwörtern mit
einem, zwei, drei und vier Zeichen zu suchen. Alle diese Threads waren schnell
fertig und der erste (der Passwörter mit nur einem Zeichen gesucht hatte) bekam
die "`fünfstelligen"' Passwörter zugewiesen.

Der Nachteil dieser Idee war natürlich, dass wenn das Programm auf z.\,B. 32
Kernen rechnete, ein Thread von vorn herein mit dem Suchen von 32 Stelligen
Passwörtern beschäftigt war. Dadurch, dass die wenigsten Nutzer solch lange
Passwörter benutzen, war dies in den meisten Fällen Rechenzeitverschwendung.

Wie schon oft betont, ist das Programm aber nicht hauptsächlich für das Knacken
von Passwörtern sondern viel mehr für Benchmarks und Tests zuständig, weshalb
man bei dieser Version das Alphabet nicht mehr ändern konnte.

Beispielausgabe
---------------

	~$ bruteforce3 --md5 testx
	Broute Force 3.0, Copyright (c) 2012 Ma_Sys.ma.
	For further info send an e-mail to Ma_Sys.ma@web.de.
	
	259aa0dd6cd9465e193e753c6dcf38c4
	
	~$ bruteforce3 --crack 259aa0dd6cd9465e193e753c6dcf38c4
	Broute Force 3.0, Copyright (c) 2012 Ma_Sys.ma.
	For further info send an e-mail to Ma_Sys.ma@web.de.
	
	Trying to crack 259aa0dd6cd9465e193e753c6dcf38c4...
	Using 8 Threads to search.
	Creating and starting threads...
	
	STATUS speed=11646640/s strlen=13
	Combination found:  testx
	Status Display Thread interrupted.
	
	Statistics
		Time:                823484 ms.
		Combinations total:  9433326460
		Avg Combinations/ms: 11455
		Strlen:              20
		Fully searched:      5
		Max Combinations/ms  14165
	
	 _____#________________________________________________________________________
	 _____#________________________________________________________________________
	 ____##___________________#____________________________________________________
	 #######################_############_#_#_#####_###########_######__###########
	 ##############################################################################
	 ##############################################################################
	 ##############################################################################
	 ##############################################################################
	 ##############################################################################
	 ##############################################################################
	 ##############################################################################
	 ##############################################################################
	 ##############################################################################
	 ##############################################################################
	 ##############################################################################
	
	Press enter to exit...
	
	~$


Zum Seitenanfang